Freispruch! Nach vier Jahren ist der Affen-Prozess gestern vor dem Landgericht Trier mit einem juristischen Sieg für den nationalen Widerstand vorläufig zu Ende gegangen. Der von Staatsanwalt Benjamin Gehlen unternommene Versuch zur Kriminalisierung der nationalrevolutionären Kritik an neuen Völkerwanderung ist krachend gescheitert. Die Benennung von randalierenden Gegendemonstranten als „Affen in Menschengestalt“ und „Fraktion der Baumwollpflücker“ erfüllt nach Auffassung des Landgerichts Trier nicht den Tatbestand der Volksverhetzung.

Noch am gleichen Tag kam die Meldung im Radio - und Fernsehprogramm des SWR, sowie überregionalen Medien wie der WELT und dem FOCUS. Heute musste der Trierische Volksfreund den Freispruch zerknirscht auf der Titelseite melden. Mein Dank gebührt der couragierten
Rechtsanwältin Nicole Schneiders, die mit zahlreichen Beweisanträgen und einem fulminanten Plädoyer die Anklage der Staatsanwaltschaft restlos auseinandernahm. Bedanken möchte ich mich auch bei den nationalen Prozessbeobachten, die mir im Gerichtssaal den Rücken stärkten. Noch zu Beginn der mündlichen Verhandlung am 7.Mai drängten Gericht und Staatsanwaltschaft auf die Rücknahme meiner Berufung. Doch ich habe mich nicht einschüchtern lassen, denn das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen.
Für mich persönlich betrachte ich daher diesen Freispruch als einen Triumph der Beharrlichkeit! 

 

Fernsehbericht ab Minute 10:14

 

https://www.focus.de/regional/trier/urteile-trierer-npd-politiker-babic-freigesprochen_id_8997683.html