KONGO-Lewentz spielt die Bedrohungslage runter. Wer mit dem Weltkriegstreiber USA klüngelt und gleichzeitig Tür und Tor für die totale Überausländerung öffnet, braucht sich über Terror im eigenen Land nicht zu wundern. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Massenmorde auch Rheinland-Pfalz erreicht. Dank KONGO-Malu Dreyer kann sich jeder Terrorist, der als Asylbetrüger nach Rheinland-Pfalz einreist, auch sicher sein, vollumfänglich soziale Leistungen zu erhalten und nicht abgeschoben zu werden.
Leider ist im Landtag keine Partei vertreten, die diese Missstände im notwendigen Umfang kritisiert und bekannt macht. Auch die Scheinalternative tritt lieber als US-Vasall auf und will in der NATO bleiben.