Der Wahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung im Trierer Rathaus um 16 Uhr den Wahlvorschlag der NPD für den Wahlkreis 25 Trier zugelassen.Alle formalen Erfordernisse wurden von der NPD fristgerecht erfüllt.


An dieser Stelle sei noch ein Mal allen Unterstützern gedankt, die mit ihrer Unterschrift, den Antritt ermöglichten.
Damit wird im Wahlkreis der roten Ministerpräsidentin Malu Dreyer auch die NPD mit dem Kreisvorsitzenden und Politikwissenschaftler Safet Babic direkt antreten.
Nach der Kriegserklärung von Köln wird die nationale Opposition in ihren Thesen und Vorhersagen voll bestätigt.
Das Asylthema wird daher ein zentrales Thema im NPD-Wahlkampf in Trier sein. Als einzige Partei fordert die NPD die konsequente Schließung aller Asylunterkünfte in Trier und Abschiebung aller Asyltouristen.
Die Wähler haben am 13.März die Möglichkeit, die politischen Weichen in Trier und Rheinland-Pfalz neu zu stellen.

Verantwortlich: Safet Babic, Kreisvorsitzender

P.S.:Übrigens schafften die linken „Piraten“ den Wahlantritt in Trier aus formalen Gründen nicht.